This too shall pass

originally published 11 august 2017



This is a love letter 

this is a love letter to life, to love, to humans, to all beings out there. 

this is a love letter to the past, the present and the future,

a love letter, to possibilities, words, pencils, leaves, waves, birds, eyes, voices and silence. 

Sometimes I get this feeling.. 

a fizzing stream  bubbling trough my body, and twirling trough my veins. 

My head gets all cloudy and furry but with a sense of clearness so I can truly see. 

In these moments I can see myself and I can see you.

I can see all the things I have and all I don’t. 

I can see what I am happy about and grateful for and I can see what belongs to me and what doesn’t. 

in these Moments my heart is filled so endlessly with gratitude, my eyes start tickling and sometimes can’t hold the magic that lives within my heart. 

I am immersed and blown away by the infinite amount of feelings, emotions and connections this life has to offer and gifts me with. 

If I would have told my 15 year old self that one day you will be so deeply happy that your heart feels like a universe filled with shooting stars fizzing out of your body, shining trough your skin, -

If I would have told my 15 year old self that all that harm is happening for a reason and all this darkness only appears so dark because I wasn't allowing myself to see the light, -

If I would have told myself that I am in control of my life, that all my dreams can come true and that there is no single reason why I wouldn't be able to achieve whatever my heart truly desires, -

If I would have told myself that I am worthy love, that I am beautiful just the way I am and that I am enough and special just because I am human, -

If I would have told myself that I am going to be happy, that I am going to love myself, that I am going to find connections deeper and more raw than nature itself, that my life would twist around completely and that I would be able to set free that untethered soul of my own and uncage the little girl which was waiting to find love all that time, -  

if I would have told myself magic exists and it lays in between as all….. -

I would have cried and not believed. 

I would have cried and lost myself in the darkness of my heart incapable to see light and find love. 

I would have lost myself in pain and in my fear driven conditions, which were all I knew. 

So, if I would meet my 15 year old self.. I don't know if I would tell myself any of this. 

If I would meet my 15 year old self I wouldn't change anything. 

Not because I am masorcistic, not because I would have changed anything for the better but because I trust in my path and that the universe guides me. 

If I would meet my 15 year of self.. the only thing I would tell me is: 

Every dark day is teaching you to search the light. 

Every doubt is proving you that there is more inside of you than you believe. 

Every difficulty and every second of pain is a lesson.

And this dark time as well shall pass. 

Be grateful for the sad and grateful for the happy 

everything is a lesson and everything will pass 

the good and the bad, it all shall pass. 

no matter where you are in your life right now. wether everything is amazing or you are having a really bad time.. just know 

it all will pass. so try to not think too much about everything. 

just stay present and enjoy the moment, it all will pass.

be grateful for the hard lessons life is teaching you 

and happy for the moments you get. 

it all will pass, thats for sure and thats ok

xx 

Das ist ein Liebesbrief 

Das ist ein Liebesbrief an das Lebens, an Menschen, an alle Geschöpfe da draußen. 

Das ist ein Liebesbrief an meine Vergangenheit, meine Gegenwart und meine Zukunft. 

Ein Liebesbrief an alle Möglichkeiten, Worte, Stifte, Blätter, Wellen, Vögel, Augen, Stimmen und Stillen. 

Manchmal überkommt mich dieses Gefühl... 

Ein prickelnder Strom blubbert durch meinen Körper und wirbelt durch meine Adern. 

Mein Kopf wird ganz wolkig und wattig aber in einer Weise von Klarheit, sodass ich wahrhaftig sehen kann. 

In diesen Momenten kann ich mich selbst sehen. 

Ich kann all die Dinge sehen die ich habe und die ich nicht habe. 

Ich kann sehen wofür ich dankbar und glücklich bin und ich kann sehen was zu mir gehört und was nicht. 

In diesen Momenten habe ich das Gefühl mein Herz ist von unendlicher Dankbarkeit erfüllt. Meine Augen fangen an zu kitzeln und manchmal kann ich die Magie die dort in mir wohnt nicht zurück halten. 

Ich bin überwältigt von den unzähligen Gefühlen und Emotionen die dieses Leben zu bieten hat und womit es mich beschenkt. 

Wenn ich meinem 15 jährigen Ich  erzählt hätte, dass ich eines Tages so wahrhaftig glücklich bin dass sich mein Herz anfühlt wie ein Universum, gefüllt mit Sternschnuppen die durch meinen Körper schießen, um durch meine Haut zu scheinen. - 

Wenn ich meinem 15 jährigen Ich erzählt hätte, dass all die Schmerzen aus einem Grund in mir wohnen und dass die Dunkelheit nur so dunkel auf mich wirkt, weil ich mir selbst nicht erlauben kann das Licht zu sehen.- 

Wenn ich meinem 15 jährigen Ich erzählt hätte, dass ich in der Kontrolle meines eigenen Lebens bin, dass alle meine Träume wahr werden können und es keinen einzigen Grund gibt warum ich nicht Alles erreichen könnte, wenn ich es nur von tiefstem Herzen will. - 

Wenn ich mir erzählt hätte, dass ich es Wert bin geliebt zu werden, dass ich wunderschön bin ganz einfach nur auf die Weise wie ich bin und dass ich genug bin und dadurch besonders, schlichtweg aus dem Grund weil ich  bin. - 

Hätte ich mir erzählt dass ich glücklich sein werde, dass ich lernen werde mich selbst zu lieben und dass ich Beziehungen finden werde die tiefer und echter sind als die Natur selbst. Hätte ich mir erzählt, dass sich mein Leben komplett umdreht und ich in der Lage sein würde meine Seele frei zu senden, um das kleine Mädchen, das gefangen in meinem Herzen all die Jahre darauf gewartet hat, fliegen zu lassen. -

Wenn ich mir erzählt hätte das Magie existiert und sie in uns allen wohnt..... - 

Ich hätte geweint und nicht geglaubt. 

Ich hätte geweint und mich selbst in der Dunkelheit meines Herzens verloren, unfähig das Licht zu sehen. 

Ich hätte mich selbst in Schmerz und Trauer verloren, genährt von Angst und Konditionen, welche Alles waren was ich kannte. 

Also, würde ich mein 15 jähriges Ich treffen.... Ich weiß nicht ob ich mir irgendetwas von all diesen Dingen erzählen würde. 

Wenn ich mein 15 jähriges Ich treffen würde, würde ich womöglich nichts ändern. 

Nicht weil ich masorchistisch bin, nicht weil ich irgendetwas für das bessere geändert haben könnte. Aber weil ich in mein Schicksal vertraue und darin dass das Universum mich leitet. 

Wenn ich mein 15 jähriges Ich treffen würde, wäre das Einzige was ich ihr sagen würde: 

"Jeder dunkle Tag lernt dir das Licht zu suchen. 

Jeder Zweifel beweist dir, dass in dir mehr steckt als du glauben kannst. 

Jede Schwierigkeit und jede Sekunde der Verletzung ist eine Lektion. 

Und diese dunkle Zeit wird auch vergehen. 

Sei dankbar für alles Traurige und Glückliche,

alles ist eine Lektion und alles wird vergehen,

alles Gute und alles Böse - alles wird vergehen." 

Ganz egal wo du gerade in deinem Leben stehst. Ob alles super läuft oder du eine schwere Zeit durchmachst..

Ich möchte dass du weißt das immer, alles vergehen wird. 

Also versuch nicht zu viel darüber nach zu denken. 

Sei present und genieß den Moment - Er wird vergehen. 

Sei dankbar für die schwierigen Lektionen, welche dir das Leben lernt 

und glücklich für die leichten Momente die du bekommst. 

Es wird sich immer alles verändern und es wird immer alles vergehen.

Das ist todsicher und das ist ok. 

xx 

📷📷📷

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

© since 2015 by Pauline la Petite. created with Wix.com

Impressum