New Years Resolutions - 3 Tips on how to actually reach your goals this year

originally published December 30, 2017


HOW TO ACTUALLY ACHIEVE YOUR GOALS IN 2018 

Every year when December comes to an end and with it the current year, you hear people saying what they are going to do, change, achieve etc.in the New year. Their life apparently will change completely ! - Every year over and over again.  

Gyms, weightloss programs and yoga studios make the profit of the year when January comes and everybody signs up to become more healthy, fit, successful, happy etc.  but funnily the longer the years goes by people forget about their resolutions, slip up, forget about everything they have been saying and just fall into their old hamster wheel. 

What I noticed is that instead of questioning why people can’t stick to their goals and just fall back into the same patterns every year, they just continue aiming and failing every time again.

So I asked myself why can’t we stick to our goals ?

How can you make it possible to actually grow and win instead of slip up and fail again? 

So, for that I thought about

TIPS: HOW TO CREATE NEW YEARS RESOLUTIONS THIS YEAR WHICH ARE ACTUALLY GOING TO WORK  and WHY THE DO. 

FIRST : CHANGE YOUR MINDSET FROM VICTIM TO GAME MASTER:  

Most people believe that life happens TO them not FOR them. What I mean with that is that  they let themselves be overwhelmed by situations that occur in their life and believe that there is nothing they can do about it. Well…As reality is nothing but your perception of it, there is a lot you can actually do about any situation. 

For example your new years resolution is: eating healthier.  

Imagine: For the first days you are really good about it but then you are out and about and when hunger kicks in nothing healthy seems to be close. As you are already starving you just reach for something really unhealthy again. After slipping you just think „well it doesn't matter now anymore so whatever.“ and you just go back to eating unhealthy.  

Instead of just pretending that you can’t control your life and are the loser / victim of the situation, change your position in life. Take RESPONSIBILITY for your actions and be in control of what is happening around you. 

 What you can control is your perception of life and how you act/react to situations, so use that for your advantage.   

Instead of being the little poor puppy, or the loser.  Look at situations when they occur question them and use them as a tool for your inner self growth.  

Ask yourself: WHY is it hard for me to be healthy

? WHAT can I do to make it easier ?

WHY am I doing it ?

What can I change about the situation ?

HOW can I learn from my slip of ?

WHAT do I learn about myself in the hard situations? 

answers could be: It is hard for me because I don't really see the point in it yet. I don't truly care about my health. I am doing it because I think it's good. I love the taste of unhealthy food. 

I can make sure that I am always prepared and have healthy options with me to avoid unhealthy food. 

I notice that my willpower is quiet week, because I don't really 

am  doing it from a place of selflove. 

SECOND: BE HONEST WITH YOURSELF - SET REALISTIC GOALS - MAKE A PLAN - TAKE ONE STEP AT A TIME -

That is a big one.

  Fact is that most people, for example:  do not move at all, eat like crap, do not take care of themselves at all. 

New Years comes and they think they will change everything all of the sudden from zero to going to go to the gym 5 times a week, eat raw vegan, meditate 1h a day  and losing 20 pounds by march. ( there is some people which are just rocking extreme life changes, the maturity is not that driven though..) 

Lets be honest guys. that is not how it works for most people. 

You do not start rock climbing at the Mount everest. 

So, to actually start making resolutions this year first of all ANALYSE YOUR LIFE and truly - HONESTLY AKNOWLEDGE AND ACCEPT where you are right now in your journey 

📷

( JUST OBSERVING NO JUDGING, every path and every step is valid as long as your heart is engaged)  Regardless of if it is taking time for loved ones, taking care of yourself, business, health, addictions etc. whatever it might be - you first have to know where you are at to be able to make realistic goals. ( fitness goals for a marathon runner might be really different to a person who had massive surgery recently ago) 

So A: REALIZE AND ACCEPT WHERE YOU ARE IN YOUR LIFE RIGHT NOW 

I encourage you to physically make a list or even draw a diagram with percentages how fulfilled you feel in that specific area of your life right now. 

B: INVISION A GOAL which asks you to push yourself but IS REALISTIC 

write it down as a reminder and also as a manifestation. To write something down you have to envision it much clearer and so your goals become more clear and get easier to manifest into your life.

C: MAKE A  REALISTIC PLAN! 

instead of setting goals for yourself which seem SO far away and then never getting there because you unconsciously have no idea how to actually get there

MAKE A PLAN. 

Physically write down in your calendar what you are doing each and every day/week to get a step closer to your goal. Through that you break down this massive goal into SMALL GOALS and suddenly you have a path to follow and this far away dream seems so much closer and more realistic to you. 

By splitting the BIG GOAL into smaller ones  and keeping track of your smaller Achievements on the way , you are so much more likely to keep being motivated as you experience moments of success on a more frequent bases. 

climbing up a mountain is never done by one big step. 

The Hike is purely a summary of every single small movement in the right direction, and with the right intension. That is how you get to the top of this massive mountain - small steps, all the way. 

 SO take your plan with all the small goals you have and focus on achieving something small every week. That way you stay  motivated and have something new to focus on frequently. 

THIRD: KNOW WHY YOU WANT TO ACHIEVE YOUR GOAL 

I truly believe that this one is the most important of all the points. 

Looking around I see and hear lots of people having the same new years resolutions or things they said they „should be doing“. When I observe that, I feel like at least 80% do not truly want to achieve these goals from the bottom of their heart. 

They want to become fit to be more accepted by society, fit more into societies standard to beauty, do it because every body does it, because their parents or partner expects them to do that.... you know the deal.  

Same with buisness, traveling, more time for themselve.

Most people just have these goals because they rationally KNOW they are good for them but they DO NOT FEEL THAT. 

emotionally and unconsciously they seem more like a punishment to them (especially eating healthy and working out seems to be an unconscious punishment) with this programming of your unconscious mind you are already set up for failure. (law of attraction) 

That is why I truly believe that you first have to take time for yourself and truly listen within : 

What is important to you right now? 

What do you want ? 

Why do you want that ? 

What is your dreams ? 

How do I benefit from that ? 

Ask yourself all these questions and truly find something that MATTERS TO YOU and not to anybody else. 

As soon as your true passion and heart is involved into a plan, you will WANT to succeed and DO IT. 

The most successful and happy people are the ones who followed their heart, didn't give a Sh*** about what others think and say and just went for what they believed in. They didn't waste their time follow somebody elses goals or dreams because they maybe are socially accepted. They had this desire in their heart to follow what their heart is acing for and that is the most important motivation you could get. 

GET YOUR HEART AND PASSION INVOLVED. Give yourself emotional reasons WHY you WANT to ACHIEVE your goals. 

When your heart is involved and your goals have a profound reason and sense for yourself, small failures will not get you off track because you KNOW that the bigger picture is what matters and you want to REACH YOUR GOAL regardless of some detours or not. 

I hope I was able to give you some inspiration and help to set NEW, REALISTIC GOALS for 2018 and watch yourself thrive this year. 

My last year has been so transformational and I have been growing so so much I cant even believe that I am the same human as last year because I feel so deeply different. These tips and ways of reflecting on myself helped me a lot and as they are really simple I am sure you can thrive on them too. 

Happy new year 

Allt he love from SAN francisco

Mahalo 

pauline 

📷📷📷





WIE DU DEINE ZIELE 2018 TATSÄCHLICH ERREICHST

Jedes Jahr wenn sich Dezember dem Ende zuneigt und mit ihm das aktuelle Jahr, hört man Neujahrs Vorsätze aus allen Richtungen und davon was Leute dieses Jahr WIRKLICH erreichen, verändern und tun werden. 

Das Leben wird sich angeblich KOMPLETT VERÄNDERN - wie jedes Jahr.. 

Fitnessstudios, Abnehmprogramme und Yoga studios machen den Profit des Jahres wenn Januar kommt und sich jeder anmeldet um gesünder, fitter, erfolgreicher und glücklicher im neuen Jahr zu werden. Aber witziger Weise kann man wieder und wieder aus neue beobachten wie fast jeder mit dem Voranschreiten des Jahres zunehmend seine Vorsätze vergisst, vom Weg abkommt und sich alles wieder ins alte Hamsterrad verläuft. 

Was mir aufgefallen ist, ist  dass wir die Angewohnheit haben anstatt den Grund hinter unserem alljährlichen Scheitern zu suchen und lieber jedes mal aufs neue mit der selben Strategie vorgehen und uns erneut selbst enttäuschen. 

Deshalb habe ich mich gefragt: Warum können wir nicht an unseren Zielen und  Vorsätzen festhalten? 

Wie können wir es uns ermöglichen tatsächlich zu wachsen und zu gewinnen anstatt zu scheitern und zu mogeln? 

Dafür habe ich DREI SCHRITTE für dich: 

WIE DU NEUJAHRSVORSÄTZE KREIERST DIE TATSÄCHLICH ZUM ERFOLG FÜHREN 

ERSTENS: VERÄNDERE DEINE EINSTELLUNG VOM OPFER ZUM AUSFÜHRER 

Die meisten Menschen glauben dass das Leben ihnen passiert und nicht dass das Leben für sie passiert. 

Was ich damit sagen möchte ist, dass sie sich überfordert und überfahren fühlen von Situationen welche in ihr Leben treten und denken es gäbe nichts was sie gegen die auftretenden Situationen tun könnten.  Naja… da deine Realität ausschließlich deine Wahrnehmung ihrer ist, kann man im Grunde durchaus viel tun. 

Nehmen wir an du hast vor im neuen Jahr gesünder zu essen. 

Stell dir vor: Du hast dir fest vorgenommen gesund zu essen und die ersten Tage läuft alles super. Dann bist du auf einmal den ganzen Tag unterwegs und dich überkommt wahnsinniger Hunger. Nichts gesundes scheint greifbar und da du schon total unterzuckert bist greifst du wieder zu etwas ungesundem. Nachdem du von deinem Plan abgekommen bist denkst du dir frustriert: Jetzt ist es auch schon egal .. und schwupp die wupp hängt man wieder in alten Gewohnheiten. - Dahin sind die guten Vorsätze. 

Anstatt zu behaupten du hättest keine Kontrolle über dein Leben und dich selbst in der Rolle des Verlierers/Opfers zu verstecken, verändere deine Position in deinem Leben. Übernimm VERANTWORTUNG für dein Handeln und übernimm die KONTROLLE für das was um dich herum passiert. 

Worüber du Macht hast ist deine Wahrnehmung des Lebens und wie du dich verhältst bzw. auf Lebenssituationen reagierst, also benutze dies zu deinem Vorteil. 

Anstatt dich bequem in der Rolle des armen kleinen Hündchens wieder zu finden, schau dir die Situation an, hinterfrage sie und benutze sie als Herausforderung für deine innere Entwicklung.

Frage dich: 

WARUM ist es so hart für mich gesund zu leben?

WAS kann ich tun um es einfacher für mich zu gestalten?

WARUM tue ich das ganze? WAS kann ich tun um die aktuelle Situation zu verändern ? WIE kann ich aus meinen Fehlern lernen?

WAS lerne ich selbst über mich in schwierigen Situationen? 

Die Antwort könnte zum Beispiel lauten: 

Es ist schwierig für mich weil ich den Sinn dahinter noch nicht wirklich sehe. Meine Gesundheit ist mir persönlich nicht wirklich wichtig, aber ich weiß dass es gut ist und alle machen es. Ich liebe den Geschmack von ungesundem essen. 

Ich kann aber sicher gehen dass ich immer vorbereitet bin und gesunde Optionen greifbar sind um ungesundes essen leichter zu vermeiden. 

Ich merke dass meine Willensstärke nicht so stark ist wie ich dachte, weil ich noch nicht daran glaube dass ich diese Veränderung wirklich aus Selbstliebe tue. 

ZWEITENS: SEI EHRLICH MIT DIR SELBST - SETZTE REALISTISCHE ZIELE - MACHE EINEN PLAN - NIMM EINEN SCHRITT NACH DEM ANDEREN 

Dieser Schritt ist essentiell ! Deshalb habe ich ihn auch nochmals unterteilt. 

Die Wahrheit ist dass Lebenssituation der meisten Menschen zum Beispiel so aussieht: 

Sie bewegen sich so gut wie garnicht, haben kein Interesse an ihrer Gesundheit, kümmern sich nicht um sich selbst. 

Das neue Jahr steht an und auf einmal denken sie sie würden nun von null auf hundert ihr ganzes Leben umstellen.

Z.B. fünf mal die Woche Sport machen, nur noch roh vegane kost zu sich nehmen, 1h am tag meditieren, und bis März mindestens 15 Kilo abnehmen. ( ich möchte nicht sagen dass es keine Menschen gibt die das durchziehen können. Diese gibt es durchaus. Aber für den Großteil gilt eher das Gegenteil.) 

Man fängt nicht an am Mount Everest klettern zu lernen. 

Also, bevor du überhaupt Ziele für das kommende Jahr setzt, schlage ich vor dein Leben erstmal ganz ehrlich unter die Lupe zu nehmen. Mache eine BESTANDSAUFNAHME, ANALYSIERE die verschieden Teile deines Lebens und AKZEPTIEREden Punkt an welchem du dich gerade befindest. 

Hier geht es nur um die OBSERVATION und das Wahrnehmen deiner aktuellen Realität NICHT um BEURTEILUNG.

Jeder Lebensweg ist wertvoll solange dein Herz involviert ist.

Egal ob deine Ziele damit zutun haben sich besser um sich selbst zu kümmern, mehr Zeit für deine Liebsten zu haben, oder Karriere orientiert sind - als erstes musst du wissen von welchem Punkt aus du startest. 

Fitness ziele können extrem abweichen zwischen einem Marathonläufer und jemandem der vor 2 Monaten eine Operation  hatte. 

📷

Also A:REALISIERE und AKZEPTIERE wo du gerade in deinem Leben stehst.

Ich persönlich finde es sehr hilfreich dies physisch festzuhalten in Listen oder gezeichneten Diagrammen die mir zeigen wo ich in welchem Teil meines Lebens stehe. 

B: STELLE DIE EIN ZIEL VOR das dich selbst fordert aber nicht ÜBERfordert ( also realistisch ist) 

schreibe diese auf, halte sie fest. Somit bist du gezwungen ein detaillierteres Bild in deinem Kopf zu kreieren und hast gleichzeitig eine Erinnerung und Manifestation deines Ziels. 

C: MACHE EINEN REALISTISCHEN PLAN! 

Anstatt ein Ziel zu setzten, welches extrem weit weg wirken kann und von welchem du unterbewusst keine Ahnung hast wie du es erreichen sollst.

MACHE EINEN PLAN. 

Schreibe Woche für Woche neue Schritte und Aufgaben in deinen Kalender die dich jeden Tag ein Stückchen näher an dein Ziel bringen. Dadurch teilst du den großen Traum in kleine Erfolge auf. Aufeinmal wirkt dein Traum realistisch und zum greifen nah. Außerdem wirst du mit kleinen Erfolgserlebnissen belohnt, welche deine Motivation nähren. Du bleibst einfacher zufrieden und aufgeregt in der Gegenwart und durch die Abwechslung deiner „kleinen Ziele“ hast du immer etwas neues worauf du dich fokussieren kannst. 

Einen großen Berg zu besteigen hat noch niemand in einem Schritt geschafft. 

Der ganze Weg ist schlicht weg die Summe aus jeder noch so kleinen und „unwichtigen“ Bewegung, welche in die richtige Richtung geht und mit der richtigen Intension ausgeführt wird. So besteigt man den Mount Everest - jeder Schritt zählt. 

DRITTENS: WEIß WARUM DU DEIN ZIEL ERREICHEN MÖCHTEST

Das Wichtigste kommt zu Schluss. 

Wenn ich so um mich schaue stelle ich fest, dass viele Menschen ähnliche Neujahrs Vorsätze haben. Ehrlich gesagt habe ich aber das Gefühl dass mindestens 80% davon diese Ziele nicht aus der tiefe ihres Herzens verfolgen wollen. Die Beweggründe sind viel oberflächlicher: man will mehr akzeptiert sein in der Gesellschaft, man will in den Augen der Leute „besser“ aussehen, sich „besser“ verhalten, man tut etwas weil Eltern oder Partner es erwarten…. Ihr wisst worauf ich hinaus will. 

Die meisten Menschen entscheiden sich für diese Vorsätze weil sie rational WISSEN dass sie gut sind, oder weil ihnen gesagt wurde dass diese bestrebenswert sind. Im Gegenzug dazu FÜHLEN SIE DIES ABER NICHT

Emotional und unterbewusst fühlen sich diese Ziele (bzw. der Weg dort hin) oft mehr an wie eine Qual, als etwas dass man tatsächlich möchte ( ganz besonders im Feld Gesundheit und Bewegung ist dies sehr auffällig meiner Meinung nach). Mit dieser negativen „Programmierung“ des Unterbewusstseins ist man quasi schon von vorne herein zum scheitern verurteilt. (Gesetz der Anziehung) 

Aus den genannten Gründen bin ich überzeugt dass es essentiell ist vor jeglicher Zielsetzung einen Moment für sich selbst zu nehmen und sich zu fragen: 

Was ist MIR gerade wichtig? 

Was will ich? 

Warum will ich das ? 

Was sind meine Träume ? 

Wie profitiere ich davon ? 

Frag dich diese Fragen und finde etwas das DIR WICHTIG IST und nicht irgendjemandem sonst. 

Sobald Leidenschaft und dein Herz hinter einem Plan und Ziel stecken WILLST du gewinnen und es TUN.

Die erfolgreichsten und glücklichsten Menschen sind diejenigen die ihren Träumen gefolgt sind. Sie geben einen S**** darauf was andere darüber denken und tun einfach nur was sie lieben, weil sie daran glauben. Sie verschwenden keine Zeit damit jemandem anderes Träume zu verfolgen oder etwas zu verkörpern dass vielleicht gesellschaftlich mehr anerkannt oder akzeptiert ist. 

Sie haben diesen Willen und diese Sehnsucht in ihrem Herzen und können nicht anders als dem zu folgen  - eine größere Motivation als deine eigene ehrliche Motivation und Leidenschaft kannst du kaum bekommen. 

BRING DEIN HERZ UND LEIDENSCHAFT INS BOOT.

Gib dir selbst emotionale Gründe WARUM du dein Ziel ERREICHEN WILLST

Durch einen tragfähigen Hintergrund hat deine Motivation und Willenskraft mehr Substanz und durch das größere Bild in deinem Kopf werden dich Rückschläge nicht so schnell vom Weg abbringen. 

Ich hoffe ihr konntet ein paar hilfreiche Informationshappen aufschnappen und meine Worte und Schritte helfen euch NEUE REALISTISCHE ZIELE für 2018 zu finden um aufzublühen und die beste Version von euch selbst zu werden. 

Letztes Jahr war das transformierendste Jahr meines Lebens, es wirkt fast surreal wenn ich daran zurück denke wie anders ich vor einem Jahr war. 

Diese Schritte und Tips haben mir viel geholfen und da sie so simple sind bin ich mir sicher dass du auch von ihnen profitieren kannst. 

einen guten Rutsch ins neue Jahr 

Viel Liebe aus San francisco 

Mahalo 

Pauline 

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

© since 2015 by Pauline la Petite. created with Wix.com

Impressum